Vor EM-Finalphase: Warum man die Verlängerung abschaffen sollte

Sport

Weniger kann auch bei einer EM oft mehr sein. Und ein Elfmeterschießen bietet ohnehin genügend Spannung.

Ausgerechnet er sprach es aus, dessen Team von der Verlängerung gegen Deutschland profitiert und den Aufstieg in den 30 Minuten extra fixiert hatte.

Spaniens Teamchef Luis de la Fuente äußerte, was sich in der jüngsten Vergangenheit vielleicht schon viele Fans und Experten gedacht hatten: Sollte man bei Turnieren die Verlängerung nicht abschaffen und gleich zum Elferschießen übergehen? Ja, warum denn nicht?

Zumindest in einem Achtelfinale und einem Viertelfinale. Weil in den meisten Fällen ein Spiel, das 90 Minuten Langeweile geboten hat, nicht automatisch besser wird, nur weil man es zeitlich in die Länge zieht. Auch wenn es natürlich Beispiele gibt, die dagegen sprechen, da sie plötzlich doch noch Drama und Spannung bieten.

Ein weiterer Aspekt ist die Fitness und Physis der Spieler. Nach einer langen und intensiven Saison kommen die meisten angeschlagen oder müde zu einem Turnier, in dem die Besten der Besten selbstverständlich strahlen sollten. Enttäuschung macht sich breit, wenn dann Stars wie Mbappe oder Kane nicht wie gewohnt von Beginn an die Massen verzücken, weil sie von August bis Mai wie Zirkuspferde hoch gesprungen sind und dann im Juni und Juli kaum noch Hürden nehmen können.

Weniger kann oft mehr sein. Und ein Elfmeterschießen bietet ohnehin genügend Spannung und ist auch bei jenen beliebt, die mit Fußball weniger am Hut haben.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

  Zu teuer: Ferrari erteilt Stardesigner Adrian Newey eine Absage

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.