Williams scheitert bei den French Open

Sport

Die US-Amerikanerin unterlag der Kasachin Jelena Rybakina mit 3:6, 5:7 und muss weiter auf Major-Titel Nummer 24 warten.

Das Warten auf den so ersehnten 24. Grand-Slam-Titel geht für Tennis-Superstar Serena Williams weiter. Die 39 Jahre alte Amerikanerin verlor am Sonntagabend in Paris im Achtelfinale gegen die Kasachin Jelena Rybakina mit 3:6, 5:7 und verpasste damit das Viertelfinale. Rybakina verwandelte nach 77 Minuten ihren ersten Matchball.

Williams hat ihr bislang letztes Grand-Slam-Turnier 2017 bei den Australian Open gewonnen. Damals war sie bereits schwanger. Ihre Tochter Olympia kam im September 2017 zur Welt. Seitdem versuchte sie in elf Anläufen vergeblich, den Rekord der Australierin Margaret Court einzustellen.

 
Premiere

Die Kasachin bekommt es jetzt im ersten Viertelfinale ihrer Karriere mit der Russin Anastasia Pawljutschenkowa zu tun. Die 29-Jährige setzte sich etwas überraschend gegen Geheimfavoritin Victoria Asarenka aus Belarus mit 5:7, 6:3, 6:2 durch. Pawljutschenkowa steht damit erstmals seit zehn Jahren im Stade Roland Garros wieder im Viertelfinale.

Erstmals überhaupt qualifiziert für ein Viertelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier ist die Slowenin Tamara Zidansek. Die 23-Jährige setzte sich gegen Sorana Cirstea aus Rumänien mit 7:6 (7:4), 6:1 durch. Sie trifft nun am Dienstag auf die Spanierin Paula Badosa, die gegen Marketa Vondrousova aus Tschechien mit 6:4, 3:6, 6:2 gewann.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  ÖFB-Team hofft bei EM auf Arnautovic: "Er ist ein Mentalitätsviech"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.