AK/ÖGB: Staat soll stiller Gesellschafter an Krisen-Firmen werden

Wirtschaft

Die Arbeiterkammer (AK) und der Gewerkschaftsbund (ÖGB) machen sich für eine Beteiligung des Staates als stiller Gesellschafter an krisengebeutelten Firmen stark. Dieser „Comeback-Beteiligungsfonds“ solle verhindern, dass Unternehmen insolvent werden, die nur etwas mehr Zeit gebraucht hätten, um sich von den Folgen der Coronapandemie zu erholen. Das zur Verfügung gestellte Kapital solle verzinst wieder zurückgezahlt werden.“Unternehmen hätten also eine bessere Chance… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Was den Markt für Staatsanleihen bewegt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.