Commerzialbank: WKStA prüft Anfangsverdacht gegen FMA

Wirtschaft

In der Causa um die Commerzialbank Mattersburg (Cb) prüft die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) auch, ob es einen Anfangsverdacht für Verfehlungen der Finanzmarktaufsicht (FMA) gibt, berichtete das Ö1-Morgenjournal am Donnerstag. Konkret gehe es darum, ob die Malversationen nach der anonymen Anzeige 2015 bereits früher hätten auffallen müssen. Aus den Akten gehe hervor, dass die WKStA seit knapp zwei Wochen eine Anfangsverdachtsprüfung gegen unbekannte Täter wegen Verdachts… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Nach Kurssturz: SAP-Gründer Plattner deckt sich mit Aktien ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.