„Die Kunden haben auch nicht mehr Geld“

Wirtschaft

Puzzles, Stofftiere und Holzfiguren reihen sich auf den Pappregalen nebeneinander. Von der grüngestrichenen Decke tauchen die Lampen das kleine Geschäft in der Wiener Währinger Straße in ein gelbliches Licht. Mitten im Kinderparadies steht Francisca Fischerlehner. Seit acht Jahren betreibt sie ein Geschäft für nachhaltiges Spielzeug. Ausgelastet ist sie im Moment nicht, pro Tag kaufen nur etwa fünf bis acht Kundinnen und Kunden in der „wunderbaren Spielkiste“ ein. In der letzten Stunde war nur… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Russischer Gasriese stellt Schiedsgerichte in Frage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.