Diese EU-Länder würden von globaler Mindeststeuer profitieren

Wirtschaft

50 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen für EU-Länder. Belgien mit 10,5 Milliarden Euro Spitzenreiter.

Eine globale Mindeststeuer für Großkonzerne in Höhe von 15 Prozent würde der Europäischen Union pro Jahr zusätzlich wohl knapp 50 Milliarden Euro in die Kassen spülen. Das geht aus Berechnungen der EU-Steuerbeobachtungsstelle, einem unabhängigen Analysehaus, hervor. Für Österreich werden mindestens 3,0 Milliarden Euro geschätzt.

Deutschland kann demnach mit 5,7 Milliarden Euro an Mehreinnahmen rechnen. Allerdings gilt dies bei Steuerexperten als Untergrenze. Es könnten auch leicht 10 bis 20 Milliarden Euro werden.

Am Wochenende hatten sich die sieben führenden Industrienationen (G7) auf ein Grundgerüst für eine weltweite Steuerreform geeinigt. Kernstück ist dabei eine Mindeststeuer für Großkonzerne in Höhe von mindestens 15 Prozent.

Es folgt ein Überblick, welche europäischen Länder laut EU-Steuerbeobachtungsstelle am stärksten profitieren könnten:

Belgien: 10,5 Milliarden Euro
Irland: 7,2 Milliarden Euro
Deutschland: 5,7 Milliarden Euro
Frankreich: 4,3 Milliarden Euro
Luxemburg: 4,1 Milliarden Euro
Polen: 3,7 Milliarden Euro
ÖSTERREICH: 3,0 Milliarden Euro
Italien: 2,7 Milliarden Euro
Finnland: 1,7 MilliardenEuro
Schweden: 1,5 Milliarden Euro
Niederlande: 0,9 Milliarden Euro

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Amazon & Co.: Mehrwertsteuerlücke von fast 1 Mrd. Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.