Doka streicht in Amstetten bis zu 300 Jobs

Wirtschaft

Angesichts einer anhaltend schwachen internationalen Nachfrage infolge der Coronavirus-Pandemie streicht das niederösterreichische Schalungstechnik-Unternehmen Doka bis zu 300 Jobs in Amstetten, wie die Firma Mittwochabend bestätigte.Von dem Stellenabbau betroffen seien das „Headquarter“ und die Produktion, wo insgesamt rund 2.000 Mitarbeiter beschäftigt seien, nicht aber die Vertriebsorganisation mit mehreren hundert Arbeitnehmern. Die Firma werde die Kurzarbeit nach dem Ablauf der aktuellen… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 3 times, 1 visits today)
  Sommertourismus: Kärnten und Steiermark mit geringstem Minus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.