„Fiskalpolitik muss Verantwortung übernehmen“

Wirtschaft

Frankfurt. (wak/reuters) „Wir hatten ja gesagt, alle Instrumente sind auf dem Tisch. Heute haben wir sie verwendet.“ Mario Draghi, der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), zieht bei seiner vorletzten Zinssitzung alle geldpolitischen Register: Nicht nur werden die Strafzinsen für Bankeinlagen verschärft (von minus 0,4 auf minus 0,5 Prozent), auch wird mit November das Anleihenkaufprogramm (das mit Ende 2018 ausgelaufen war) neu aufgelegt. Zunächst sollen pro Monat Wertpapiere im Umfang von 20… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.