Gewessler hält dritte Piste am Flughafen für obsolet

Wirtschaft

Flughafen Wien sollte Ausbaupläne an ein geändertes Flugverhalten anpassen, sagte die Klimaschutzministerin

Umwelt- und Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) rechnet nicht mehr damit, dass die umstrittene dritte Piste am Flughafen Wien angesichts des corona-bedingten Einbruchs beim Flugverkehr noch gebaut wird. „Ich gehe davon aus, dass der Flughafen seine Pläne an ein geändertes Verhalten anpasst“, sagte Gewessler im Ö1 Journal zu Gast am Samstag. 

Bereits im April ging Gewessler im Kurier-Interview auf Distanz zur dritten Piste. Damals sagte sie:  „Das muss der Flughafen entscheiden. Ich gehe davon aus, dass dort eine Entscheidung im Lichte der aktuellen Situation getroffen wird“.

Der Flughafen-Vorstand äußerte sich zuletzt in dieser Frage zurückhaltend.  „Ich glaube, dass es jetzt nicht unmittelbar eine Entscheidungsnotwendigkeit gibt, weil wir ja auch im anderen Szenario nicht wirklich vor 2024 beginnen hätten können. Und insofern können wir jetzt einfach abwarten, wie die Dinge sich weiterentwickeln“, sagte Vorstand Günther Ofner Ende August. Allerdings: „Ich würde das Projekt jetzt deswegen nicht als unnötig oder als überholt ansehen“, so Ofner. „Es kann schon sein, dass der Bedarf weiter nach hinten rückt, aber das heißt nicht, dass man heute sagen könnte, sie wird nicht gebraucht“.

Eine Frist für den Baubeginn gibt es laut dem Vorstand nicht. Auch Vorstandskollege Julian Jäger argumentierte, es wäre völlig falsch, jetzt zu entscheiden und das Projekt zu verwerfen. „Wir haben zum Glück noch die Zeit abzuwarten.“

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

(Visited 2 times, 1 visits today)
  Vienna Insurance Group will im Osten noch größer werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.