IfW-Präsident Felbermayr ab Oktober neuer Wifo-Chef

Wirtschaft

Der 44-jährige österreichische Ökonom Gabriel Felbermayr wechselt von Kiel nach Wien und wird ab 1. Oktober Christoph Badelt ablösen.

Der Ökonom Gabriel Felbermayr, derzeit Präsident des deutschen Institut für Weltwirtschaft (IfW), wird ab 1. Oktober 2021 der neue Chef des Österreichischen Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo). Der 44-Jährige gebürtige Oberösterreicher ist seit März 2019 am Kieler IfW tätig, davor jahrelang am Münchner ifo-Institut. Schon im Februar war Felbermayr als möglicher Nachfolger für den im Sommer abtretenden Wifo-Leiter Christoph Badelt genannt worden.

Die Auswahlkommission für die Nachfolge Badelts hat sich einstimmig für Felbermayr ausgesprochen, auch der Vorstand hat sich dieser Meinung einstimmig angeschlossen. Das Wifo gilt als das wichtigste heimische Forschungsinstitut, das neben Konjunkturprognosen laufend Publikationen zu wichtigen wirtschaftspolitischen Fragen veröffentlicht. Auch das Institut für Höhere Studien (IHS) sucht einen neuen Leiter, nachdem der frühere – Martin Kocher – Arbeitsminister geworden ist.

Mehr Informationen in Kürze.

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Reisefreiheit: Grüner Pass als Urlaubsticket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.