In der Causa Commerzialbank wird auch wegen Bestechung ermittelt

Wirtschaft

In der Causa Commerzialbank Mattersburg (Cb) ermittelt die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) auch wegen Bestechung und Geschenkannahme, berichtete das Ö1-Morgenjournal am Mittwoch. Ein Berater der börsennotierten Wiener Technologiefirma Frequentis soll eine „inoffizielle Provision“ erhalten haben, um sicherzustellen, dass das Unternehmen das Geld bei der Commerzialbank veranlagt ließ. Ex-Bankvorständin Franziska Klikovits habe in einer Einvernahme ausgesagt… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Kartoffel-Ernte: Bauern unter Preisdruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.