Initiative für Langzeitarbeitslose mit 300 Millionen dotiert

Wirtschaft

Die geplante Langzeitarbeitslosen-Initiative der türkis-grünen Regierung wird vorerst mit 300 Millionen Euro dotiert. 50.000 der aktuell 150.000 Langzeitbeschäftigungslosen sollen mit dem Programm bis Ende 2022 wieder einen Job finden. Langzeitarbeitslosigkeit sei „eine dramatische Situation für jeden Einzelnen“ und auch „volkswirtschaftlich ein großes Problem“, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Freitag bei einer Pressekonferenz in Wien. „Wir werden das Projekt Sprungbrett im Sommer… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Corona-Hilfen: Wer wieviel vom Staat an Förderung bekommen hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.