„Kryptowährungen sind nicht aufzuhalten“

Wirtschaft

Heimlich wurden an der Kryptobörse FTX Kundeneinlagen im Volumen von zehn Milliarden Dollar (9,61 Milliarden Euro) verschoben. Bis vergangenen Freitag. Als die Bilanztricksereien bekannt wurden, kam es zu einem Ansturm von Kundenabhebungen, die zur Pleite des Finanzplatzes führten. Einmal mehr stand die Kryptowelt in den Schlagzeilen. Ist das Vertrauen damit endgültig verspielt? Nein, sagen die drei österreichischen Kryptopioniere Paul Pöltner, Andreas Freitag und Jonas Jünger und erklären im… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Inflation stoppt Rekordserie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.