Media-Saturn-Mutter Ceconomy schlägt sich besser als erwartet

Wirtschaft

Gelungen ist das dank weiter starker Kundennachfrage und erfolgreichen Online-Aktivitäten.

Die Elektronikhandels-Holding Ceconomy hat sich in der Corona-Krise besser geschlagen als erwartet. Das Ergebnis im Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019/20 liege dank der fortgesetzt starken Kundennachfrage sowie den erfolgreichen Online-Aktivitäten deutlich oberhalb der eigenen Prognose und den Markterwartungen, teilte der deutsche Mutterkonzern der Elektronikhandelsketten Media Markt und Saturn am Montag mit.

Gewinne bröckelten

Eine konkrete Zahl nannte Ceconomy nicht, Eckdaten will das Unternehmen wie geplant am 23. Oktober veröffentlichen. Der Konzern hatte zuletzt einen Betriebsgewinn (bereinigtes EBIT) von 165 bis 185 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Analysten erwarteten dem Konzern zufolge im Schnitt ein Ergebnis von 176 Millionen Euro. Die Ceconomy-Aktie legte nach der Mitteilung zwischenzeitlich um acht Prozent zu, bevor die Kursgewinne abbröckelten.

Ceconomy hatte schwer unter den Markt-Schließungen zur Eindämmung der Coronakrise gelitten und ein Sparprogramm aufgelegt, dem etwa 3.500 der rund 45.000 Vollzeitstellen zum Opfer fallen sollen. Nach der Wiedereröffnung der Märkte profitierte die Holding von der Mehrwertsteuersenkung in Deutschland und der Nachfrage nach technischer Ausrüstung für das Arbeiten im heimischen Büro.

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Corona-Maßnahmen: WKÖ-Chef Mahrer kritisiert fehlende Einbindung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.