Mehrheit der Flüchtlinge sieht sich im neuen Job nicht richtig eingesetzt

Wirtschaft

Der Befund ist nicht neu, nun aber mit Zahlen unterfüttert. Laut einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Wiener Instituts für Internationale Wirtschaftsvergleiche (WIIW) fühlen sich nahezu zwei Drittel der Flüchtlinge in Österreich in ihrem neuen Job „überqualifiziert“. Vor diesem Hintergrund sollte die Politik aus Sicht des WIIW „ein andauerndes Missverhältnis zwischen Qualifikation und Arbeitsplatz vermeiden und dabei besonders auf höher Gebildete und auf Frauen fokussieren“… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Continental tief in den roten Zahlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.