Metallindustrie mit einheitlichem KV-Abschluss

Wirtschaft

Zuletzt hat es noch ein wenig Theaterdonner gegeben, doch nun ist es vollbracht: Nach 14 Verhandlungsrunden haben alle fünf Fachverbände der Metallindustrie eine Einigung auf den Kollektivvertrag 2020 erzielt. Und wie in den vergangenen Jahren auch gab es trotz getrennter Verhandlungen einen gleichwertigen Abschluss. Die Löhne und Gehälter für rund 190.000 Beschäftigte steigen um 2,6 bis 2,8 Prozent, der Mindestlohn liegt rückwirkend mit November künftig bei 2000 Euro brutto… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.