MOL und OMV rationieren Sprit in Ungarn

Wirtschaft

Als Reaktion auf den staatlichen Preisdeckel in Ungarn beschränkt der teilstaatliche Öl- und Gaskonzern MOL den Verkauf von Treibstoff für Pkw weiter. Ab sofort dürften pro Tag maximal 50 Liter getankt werden, halb so viel wie bisher, teilte MOL am Freitag mit. MOL betreibt das größte Tankstellen-Netz des Landes. Auch die OMV begrenzt die Menge. Durch die Rationierung sollen Lieferengpässe vermieden werden, da dem Unternehmen zufolge wegen des Preisdeckels die Treibstoff-Importe zurückgegangen… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Deutschland schärft Energiekrisenpläne nach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.