Rückruf: BMW kämpft mit Brandgefahr in Batteriezellen

Wirtschaft

Der Münchner Autokonzern holt 26.700 Autos mit Hybridantrieb zurück. Rund 8.000 davon sind bereits bei Kunden.

Wegen eines Brandrisikos in Fahrzeugbatterien ruft der Münchner BMW-Konzern 26.700 Autos mit Hybridantrieb zurück. Davon seien 8.000 Fahrzeuge bereits in Kundenhand. Wegen Unregelmäßigkeiten bei einem Zulieferer könnten Verunreinigungen in der Batteriezelle zu einem Kurzschluss und einem Brand führen, bestätigt BMW einen Bericht des „Handelsblatt“.

Eine technische Lösung für das Problem in den betroffenen Fahrzeugen gebe es noch nicht. Einstweilen sollten Kunden auf die Ladefunktion verzichten und sich für individuellen Ersatz an ihre Händler wenden.

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Cloud-Geschäft verhilft Microsoft zu Gewinnsprung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.