Wie viele müssen für den Beschluss zur thermischen Sanierung zustimmen?

Wirtschaft

Experten beantworten jeden zweiten Montag von 10 bis 11 Uhr Fragen am Wohntelefon unter 059030-22337. Nächster Termin: 10. Juni.

Frage: Wie viele müssten für die Umsetzung einer thermischen Sanierung zustimmen? Gibt es eine gesetzliche Regelung, dass unser Haus thermisch saniert werden muss?

KURIER/Jeff Mangione,Gilbert Novy,Kurier-montage

Rechtsexpertin Karin Sammer vom Österreichischen Verband der Immobilienwirtschaft (ÖVI): Eine gesetzliche Verpflichtung, thermisch zu sanieren, gibt es  nicht. Die aktuellen Förderungen für thermische Verbesserungen und Heizungstausch sind so attraktiv wie nie zuvor, vor allem wenn man die Bundes- und Landesförderungen miteinander kombiniert. Mit einem rechtswirksamen Mehrheitsbeschluss kann eine thermische Sanierung jedenfalls umgesetzt werden.

Für die Ermittlung der Mehrheit gelten seit 1.7.2022 neue Maßstäbe: Eine Mehrheit kommt  dann zustande, wenn sich mehr als 50 Prozent  der Eigentümer nach Grundbuchsanteilen dafür aussprechen. Neu ist, dass ein Mehrheitsbeschluss auch  zustande kommt, wenn sich eine Mehrheit von zwei Drittel der abgegebenen Stimmen, berechnet nach Anteilen, dafür aussprechen – wenn diese Zweidrittelmehrheit zumindest ein Drittel (also wenigstens 33,34 Prozent) aller Anteile verkörpert. Bemessungsgrundlage (100 Prozent) für die erforderliche 2/3 Mehrheit sind also nur die Grundbuchsanteile, die sich am Beschluss beteiligen, was das Zustandekommen von Beschlüssen erleichtert. Ich rate Ihnen, bevor Sie mit der Hausverwaltung Kontakt aufnehmen, Unterstützung bei anderen Wohnungseigentümern für Ihr Sanierungsanliegen zu suchen.

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Signa-Pleite: Hamburger Elbtower soll weitergebaut werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.