Wiener Ökoenergiefirma Enery kauft größten Solarpark Bulgariens

Wirtschaft

Das Solarkraftwerk in Bulgarien könne eine Leistung erbringen, die dem jährlichen Strombedarf von 22.300 Haushalten entspricht.

Der österreichische Grünstromerzeuger Enery kauft Bulgariens größte Photovoltaik-Freiflächenanlage mitsamt der Betreiberfirma NOMAC Bulgarien. Die Anlage hat 100 Hektar und liegt in Karadzhalovo nahe Plovdiv im Süden des Landes. Verkäufer sind die ACWA Power, BlackRocks Global Energy & Power Infrastructure Fund und die durch Crescent Capital verwaltete Clean Energy Transition Fund.

Das Solarkraftwerk in Bulgarien könne eine Leistung erbringen, die dem jährlichen Strombedarf von 22.300 Haushalten entspricht, heißt es in einer Aussendung von Enery heute, Freitag. Der Kaufpreis sei zum Teil durch bulgarische Projektanleihen mit einem Gesamtvolumen von 95 Mio. Euro finanziert worden. Im Vorjahr hat sich Enery an sechs Solarkraftwerken in Tschechien und zwei weiteren in der Slowakei beteiligt.

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Weniger Firmenpleiten als Problem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.