Das teuerste Autogramm der Welt und andere sportliche Wertsachen

Sport

Kürzlich wurde das unterschriebene Foto der Baseball-Legende Joe Jackson um 1,27 Millionen Euro versteigert.

In New York wurde eine signierte Fotografie des Baseball-Spielers Joe Jackson aus dem Jahr 1911 für 1,27 Millionen Euro versteigert. Das ist die höchste Summe, die je für ein Sportler-Autogramm bezahlt wurde. Wem das Foto von Frank W. Smith so viel Geld wert war, ist nicht bekannt.

Es ist die einzig existierende von Jackson unterschriebene Autogrammkarte. Denn meistens, so heißt es, übernahm dessen Ehefrau die Unterschriften. Joe Jackson hatte den Spitznamen „Shoeless“, weil er bei einem Spiel barfuß ans Schlagmal gegangen war. Grund: Er hatte Blasen von seinen neuen Schuhen bekommen. Er war aber auch ein schwarzes Schaf. Im Jahr 1921 wurde er lebenslang wegen Spiel-Manipulation gesperrt, weil er in den „Black Sox Scandal“ verwickelt war. Er und sieben weitere Spieler der Chicago White Sox wurden beschuldigt, die 1919 World Series absichtlich gegen die Cincinnati Reds verloren zu haben. Gegen ein Schmiergeld von 5.000 Dollar.

Riesensummen

Erinnerungsstücke an Sportler werden immer mehr wert. Sammlerstücke werden mittlerweile um Riesensummen ersteigert.

APA/AFP/TIMOTHY A. CLARY

„Nike Air Jordan 1S“: Die teuersten Turnschuhe der Welt

Im Vorjahr machte der Zuschlag die Sneakers von Michael Jordan zu den teuersten Turnschuhen der Welt. Ein Paar gebrauchte Turnschuhe des Basketballstars hat bei einer Auktion in New York einen Rekordpreis erzielt. Die „Nike Air Jordan 1S“-Sneakers der Basketball-Legende wurden für 560.000 US-Dollar (517.000 Euro) versteigert. Der Schätzpreis hatte 150.000 Dollar betragen.

APA/AFP/MARCO BERTORELLO / MARCO BERTORELLO

Mit diesem Handschuh kämpfte Muhammad Ali am 8. März 1971 gegen Joe Frazier

  Der ÖFB baut endlich den Campus in Aspern

Schon 2014 wurden für 388.375 Dollar (290.000 Euro) die Boxhandschuhe von Muhammad Ali versteigert, die er im Kampf gegen Joe Frazier getragen hat. Für den Kampf im Madison Square Garden im Jahr 1971 bekam Frank Sinatra keine Karte mehr, weshalb er sich als Fotograf akkreditieren ließ. Im Publikum saß Norman Mailer, der Literat, der einst mit Marilyn Monroe verheiratet war.

APA/AFP

 Marilyn Monroe bekam von ihrem Ex-Mann, Baseball-Superstar Joe DiMaggio, einen wertvollen Brief

Dessen Vorgänger war Joe DiMaggio. Bei der Versteigerung in dieser Woche kam auch ein Brief von ihm an seine Ehefrau Marilyn Monroe unter den Hammer und brachte 454.000 Euro.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.