Bericht: Paukenschlag und Eklat auf S-Immo-Hauptversammlung

Wirtschaft

Aufsichtsratschef Simhandl verfehlte Mehrheit für Wiederwahl, Vorstandschef Vejdovszky bekam keine Verlängerung, schreibt Der Börsianer.

Die Hauptversammlung der S Immo AG soll mit einem Paukenschlag und einem Eklat geendet haben, berichtet „Der Börsianer“. Aufsichtsratschef Martin Simhandl habe für seine Wiederwahl nicht die erforderliche Mehrheit bekommen. S-Immo-Vorstandsvorsitzender Ernst Vejdovszky, der auf eine Verlängerung hoffte, werde mit 30. Juni 2021 seinen Hut nehmen.

Untersagung

Der Antrag auf Änderung der Satzung, die ihm aus Altersgründen ein Weitermachen untersagt, sei abgelehnt worden, angeblich auch mit Stimmen der Immofinanz AG.

Als Grund wird eine mögliche Fusion der S Immo AG mit der Immofinanz angeführt, die Aktionäre kritisch sehen. Vejdovszky soll jedoch während der Hauptversammlung versicher haben: „Die S Immo AG war immer ein eigenständiges Unternehmen und ich gehe davon aus, dass das so bleiben wird, so lange die handelnden Personen im Vorstand und Aufsichtsrat sind.“

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  USA leiten Kartellverfahren gegen Google ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.