„Wonder Woman 1984“: Eskalation ist der Zustand der Welt

Kultur

Im Wesentlichen tut man gut daran, die Dinge so simpel wie möglich zu halten, gerade, wenn es um ein Sequel geht wie im Falle von „Wonder Woman 1984“. Der erste Film hatte die Fangemeinde von Comicverfilmungen nachhaltig beeindruckt, das DC-Universum gab ein ordentliches Lebenszeichen gegen die Übermacht von Marvel und mit Gal Gadot war ein neuer Prototyp der Superheldin geboren, die – endlich – mit Witz, Charme und großer Ernsthaftigkeit gegen die Untiefen platter Männlichkeit vorging und ihre… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Alice Cooper: "Anfangs haben alle meine Show zu ernst genommen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.