Design der Woche: Ein Frisiertisch mit Doppelfunktion

Wirtschaft

Skandinavische Schlichtheit trifft auf japanische Multifunktionalität: Ein Frisiertisch, der auch als Schreibtisch eine echte Bereicherung ist.

Am Frisiertisch beginnt und endet der Tag für viele Frauen. Morgens wird Make-up aufgetragen und Schmuck angelegt, abends der ganze Tag „abgeschminkt“. Jedenfalls gibt so ein Spiegeltisch viel Einblick in die Seele seiner Nutzerin: Nicht umsonst wurden ähnliche Möbel im Empire auch „Psyche“ genannt. Geheimnisse und verborgene Sehnsüchte finden in dem außergewöhnlichen Möbelstück jedenfalls ihren Platz.

Der Tisch „Miwa“, designed von Kateryna Lisakovych, erfüllt noch mehr Ansprüche. Seine elegante Silhouette mit sowohl japanisch als auch skandinavisch inspirierten Elementen geht auf verschiedene Bedürfnisse ein: Der Spiegel lässt sich umklappen und schon wird im Handumdrehen aus dem Schmink- ein Schreibtisch. Er verfügt über zwei verschließbare Fächer. Im ersten können kleinerer Objekte in unterschiedlich großen, stapelbaren Boxen aus recyceltem Kunststoff untergebracht werden. Das zweite Fach ist für die Aufbewahrung von Zeitschriften oder elektronischen Geräten vorgesehen, die hier sogar aufgeladen werden können. Das multifunktionale Möbelstück erhielt den Publikumspreis des Bolia Design Awards 2021. Und konnte, neben zwei weiteren Entwürfen, gegen über 900 Einreichungen aus aller Welt überzeugen. Tisch „Miwa“ ist demnächst bei www.bolia.com erhältlich.

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Österreich bei E-Ladestationen deutlich über EU-Schnitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.