Liebeswahn mit Wagenheber

Kultur

An sich klingt die Aufgabe recht einfach: Amor vergessen und Mars folgen. Allerdings ist die Liebe nun mal keine Sache des Willens, sondern des Schicksals. Und da sich daran im Grunde nichts geändert hat, interessiert und berührt uns die Geschichte heute genauso wie im Renaissancezeitalter und im Barock. Ludovico Ariostos Ritterepos „Orlando furioso“ war ein Dauerbrenner zu Lebzeiten Georg Friedrich Händels. Der aus Liebeswahn rasende Ritter Roland: Der Komponist griff für seine späteren Werke … …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.