Bischofssekretär: Privates bringt Transparenzgrenze

Politik

Queen Elizabeth II. ist für den Generalsekretär der Bischofskonferenz, Peter Schipka, ein Vorbild, was den Umgang mit der Privatsphäre in der Öffentlichkeit betrifft. Christlicher Glaube brauche die Öffentlichkeit genauso wie Politiker diese brauchen. Bei seiner Predigt im Zuge der Wallfahrt des ÖVP-Parlamentsklubs zur Basilika Sonntagberg in Niederösterreich hat Schipka zugleich betont, politisches Engagement brauche zwar die Öffentlichkeit. Aber auch das Privatleben von Politikern müsse… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Putin annektiert, seine Armee verliert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.