Besser als Haaland: Wer ist Rekord-Stürmer Sebastien Haller?

Sport

Der 27-jährige Ivorer erzielte neun Treffer in seinen ersten fünf Partien in der Champions League. Damit stellt er die Stars in den Schatten.

Lionel Messi, Neymar, Robert Lewandowski, Cristiano Ronaldo – die Blicke der Fußball-Fans sind fokussiert auf die Leistungen der Stars mit den klingenden Namen.

Doch inmitten der Lichtgestalten taucht plötzlich der Herr Haller auf. Der Stürmer von Ajax Amsterdam traf beim 2:1 (0:1)-Sieg seiner Mannschaft am Mittwochabend bei Besiktas Istanbul doppelt und hat nach fünf Einsätzen bereits neun Tore auf dem Konto. Gleich viel wie Robert Lewandowski, acht mehr als Chelsea-Star Romelo Lukaku, neun mehr als Messi.

Besser als der Salzburg-Shootingstar

Mit seinem neunten Treffer brach er auch den Rekord von Erling Haaland aus der Saison 2019/20, als der Norweger noch für Salzburg gespielt hatte. Noch nie hat ein Spieler in seinen ersten fünf Partien in der Champions League neun Treffer erzielt.

„Wenn man zum ersten Mal in der Champions League spielt, dann erwartet man mit Sicherheit keine neun Tore von sich. Ich lebe meinen Traum, denn das ist ein sehr spezieller Wettbewerb. Das gilt aber nicht nur für mich, sondern auch für Ajax“, sagte Haller, der mit dem niederländischen Meister bereits vorzeitig im Achtelfinale steht und nicht mehr von der Spitze der Gruppe C zu verdrängen ist.

In Hütters Dream-Team

In Amsterdam scheint für den gebürtigen Franzosen alles aufzugehen. „Klar fühle ich mich momentan wahnsinnig wohl, aber ich hatte auch bei Eintracht Frankfurt Phasen, in denen ich viel getroffen habe“, sagte der 27-Jährige jetzt in einem „Kicker“-Interview. Im Team des damaligen Eintracht-Trainers Adi Hütter erzielte Haller 24 Bundesliga-Treffer in zwei Jahren. Ante Rebic und Luka Jovic bildeten das Dreigestirn mit dem Beinamen „Büffelherde“. Sie schrieben mit dem DFB-Pokalsieg 2018 und dem Einzug ins Halbfinale der Europa League 2019 eine Frankfurter Erfolgsgeschichte.

  Mercedes kündigt für Saudi-Premiere "Granate" an

Danach folgte Haller dem Ruf der Premier League. West Ham legte 50 Millionen auf den Tisch. Doch nach zwei Saisonen mit 14 Toren in 54 Pflichtspielen wechselte Haller im Jänner 2021 für die Rekord-Ablösesumme von 22,5 Millionen Euro von West Ham zu Ajax Amsterdam. Für den niederländischen Rekordmeister hat sich die Investition gelohnt.

Ein Traum wurde wahr

„Seit ich bei Ajax bin, bin ich überglücklich. Ich spiele endlich in der Champions League, ein Traum wurde wahr. Mit unserer Unbekümmertheit, unserem Enthusiasmus und der Leidenschaft können wir sehr weit kommen und viele Teams überraschen.“

Auf die Einberufung in die Nationalmannschaft seines Geburtslandes Frankreich wartete Haller vergeblich. Also entschied er sich Ende 2020 für die ivorische Nationalmannschaft, dem Team aus dem Herkunftsland seiner Mutter. Seine Länderspiel-Bilanz: drei Tore in vier Spielen.

 

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.