Klagenfurter Stadionmacher Gert Unterköfler an Corona gestorben

Sport

Der Sportpark-Manager verstarb 53-jährig an den Folgen einer Coronavirus-Infektion.

Der Klagenfurter Sportpark-Manager Gert Unterköfler ist am Samstag unerwartet an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Der 53-Jährige zeichnete verantwortlich für den Bau des neuen Klagenfurter Stadions und brachte sowohl große Spiele – unter anderem jene der EM 2008 – als auch große Konzerte und die Kulturinstallation „For Forest“ in die Kärntner Landeshauptstadt.

„Sein Weitblick und seine Gabe stets über den Tellerrand zu sehen, werden mir stets in Erinnerung bleiben und sind ein riesengroßer Verlust für das Sportland Kärnten und die Stadt Klagenfurt. Ich bin persönlich tief betroffen von seinem Ableben, meine Gedanken sind nun bei den Hinterbliebenen, allen voran Ehefrau Sabine, ihren beiden Kindern und Enkeln“, sagte Arno Arthofer, Obmann von Kärnten Sport.

Auch Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ) und die Mitglieder der Stadtregierung zeigten sich tief betroffen: „Niemand kannte das Wörthersee Stadion so gut wie er. Er war das Herz und die Seele des Sportparks und auch maßgeblich für die Entstehung mitverantwortlich.“ Bestürzt ist auch SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser, demzufolge Unterköfler im Klinikum Klagenfurt an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben ist. „Gert war mehr als ein verlässlicher Kooperationspartner, er hat für seinen Job und für die vielfältige Belebung des Stadions richtig gebrannt, hat auch in schwierigen Zeiten und bei harten Diskussionen immer Standfestigkeit und Kämpfertum für die Sache bewiesen“, so Kaiser.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 2 times, 1 visits today)
  Heute vor 6 Jahren: Der letzte österreichische Slalomsieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.