„Man hat sich mit Heuschrecken eingelassen“

Wirtschaft

Landete auf dem Flughafen Wien-Schwechat Ende 2014 ein seriöser Investor oder eine „Heuschrecke“, die nur darauf aus ist, abzugrasen? Für die niederösterreichischen Grünen ist eindeutig die zweite Antwort die richtige. Es geht um den IFM Global Infrastructure Fund, der sich im Zuge der Privatisierung der Flughafen Wien AG, ohne auf großen Widerstand zu stoßen, mit 29,9 Prozent die Sperrminorität sicherte. Das war schon der erste schwere Fehler, kritisierte Helga Krismer… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Börse aktuell: VW und BMW behaupten sich am US-Automarkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.