Strabags vermeintliches Prestige-Projekt in Südafrika kurz vor dem Aus

Wirtschaft

Pretoria/Wien. Es sah wie ein vielversprechendes Prestigeprojekt für die Strabag aus. Der Bau-Riese mit Sitz in Wien hatte ein Brückenprojekt in Südafrika an Land gezogen, das seinesgleichen sucht: Über den Mtentu-Fluss im Osten des Landes sollte die höchste Brücke in ganz Afrika gebaut werden – eine vierspurige Straße würde dabei über eine tiefe Schlucht geführt. 223 Meter hoch und 1132 Meter lang sollte die Brücke werden. Doch der österreichische Konzern ist mit dem Auftrag zwischen die… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.