Mark Dion: Tabascosauce schärft den Blick

Kultur

Präparierte Viecher, ein Hundeskelett, Schautafeln, eine Vitrine – da geht’s ja zu wie in einem Naturkundemuseum. Nein, Mark Dion hat den Dachs, die Schildkröte oder den Hai nicht selber erlegt. Er ist schließlich mehr ein Sammler als ein Jäger. (Beute macht er höchstens auf dem Flohmarkt.) Und offenbar ist der Amerikaner, der am 28. August runde 60 werden wird, äußerst ordnungsliebend. Dauernd muss er alles sortieren, es kategorisieren, und als interdisziplinär arbeitender Konzeptkünstler mit… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Das Auge für die andere Schönheit: Fotografin Elfie Semotan wird 80

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.