In Händen der Reglionspolizei gestorben – Empörung im Iran

Politik

Aus Protest gegen den Tod der 22-jährigen Mahsa Amini in Teheran haben bekannte Iranerinnen ihre Haare abgeschnitten. Mit den im Internet geteilten Videos und Fotos wollten die Frauen ihre Solidarität mit der jungen Frau ausdrücken, die im Iran nach ihrer Verhaftung durch die Moralpolizei ins Koma gefallen und am Freitag gestorben war. Unter ihnen war etwa die bekannte Schauspielerin Anahita Hemmati. Amini war am Dienstag durch die Religionspolizei wegen ihres „unislamischen“ Outfits… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  U-Ausschuss : ÖVP schiebt Beamten-Tag ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.