In Kalifornien zieht eine ganze Villa um – per Lkw

Politik

Ein wohlhabender Makler in San Francisco ließ seine viktorianische Villa im Ganzen auf ein neues Grundstück transportieren.

Sind ja bekanntlich nicht nur kulturhistorisch kostbare, sondern auch ausgesprochen empfindliche Gebäude: die im 19, Jahrhundert gebauten Villen im sogenannten „viktorianischen Stil“ gehören zu den Touristenattraktionen San Franciscos. Eines dieser Gebäude – immerhin eine Villa mit sechs Schlafzimmern und drei Bädern – gehört einem reichen Immobilienmakler der Stadt.

REUTERS/BRITTANY HOSEA-SMALLGrund für Luxus-Appartements

Und weil der den Grund, auf dem das Häuschen bisher stand, für ein Riesenprojekt mit Luxus-Appartements brauchte, ließ er sein Eigenheim einfach  abtransportieren und ein paar Hundert Meter weiter neu aufstellen. Da das immerhin 139 Jahre alte Gebäude nicht  so einfach in seine Einzelteile zerlegt werden konnte, wurde es eben im Ganzen transportiert: Per Sattelschlepper und vor Hunderten Schaulustigen

REUTERS/BRITTANY HOSEA-SMALL

Um die etwa 24 Meter lange, zweistöckige Villa durch die Straßen zu bekommen wurden Parkuhren, Ampeln und Verkehrsschilder abmontiert, Bäume beschnitten und Stromleitungen abgeklemmt. Die Kosten für das Projekt waren entsprechend: Immerhin fast 400.000 Dollar ließ sich der Besitzer den Transport und die natürlich komplizierten behördlichen Genehmigungen kosten.

„Das ist es wert“

Der Chef der Transportfirma, die die Sache fehlerfrei abwickelte, ist jedenfalls vom Sinn des Auftrags überzeugt, wie er der Lokalzeitung „San Francisco Chronicle“ erzählte: „Schauen Sie sich das Haus an, es ist historisch, Originalholz. So ein Holz bekommen Sie heute nicht mehr.“

 

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Hongkong: Größte Polizeiaktion gegen Oppposition

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.