Lira-Krise treibt Menschen auf die Straße

Politik

Die Lira-Krise in der Türkei verschärft gesellschaftliche Spannungen. In mehreren Städten sind Menschen aus Protest auf die Straße gegangen. In Istanbul seien in dem Zusammenhang am Mittwochabend 68 Personen festgenommen worden, sagte Anwältin Yagmur Kavak von der Anwaltsvereinigung CHD am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Fast alle seien wieder freigelassen worden, gegen sie werde aber ermittelt. Verschiedene Organisationen hatten unter Mottos wie etwa „Böyle Gitmez“ (So geht es nicht… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Wie Karl Nehammer als Kanzler vom Kurz-Stil abweicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.