CL-Qualifikation live: So steht es bei Dynamo Kiew gegen Sturm Graz

Sport

Die Ukrainer sind „haushoher Favorit“, die Grazer wollen Kiew aber mit einer „heroischen Leistung“ ärgern.

Für Sturm Graz startet am Mittwoch-Abend (20 Uhr/live ORF 1) der äußerst steinige Weg in Richtung Champions League. In der 3. Qualifikationsrunde stellt sich mit Dynamo Kiew ein in der „Königsklasse“ sehr erfahrener Gegner in den Weg. Aufgrund des Krieges in der Ukraine fällt zumindest der Heimvorteil weg, ausgetragen wird das Hinspiel im polnischen Lodz. „Kiew ist haushoher Favorit, aber wir glauben an die Sensation“, sagte Sturm-Trainer Christian Ilzer vor dem Abflug.

Sturm war zuletzt in der Saison 2000/01 und da zum insgesamt dritten Mal in der Champions League vertreten. Nun nehmen die Grazer den vierten Anlauf, um wieder dorthin zu kommen, nachdem man es 2002, 2011 und 2018 nicht geschafft hatte.

„Wir wollen mit unserer Art und Weise Fußball zu spielen, gut auftreten“, meinte Ilzer. Wichtig sei es dabei vor allem, die Räume eng zu halten. „Wir werden aber auch versuchen, unsere Spielanteile zu haben und Dynamo Kiew aus dem Rhythmus zu bringen“, gab der 44-jährige Steirer Einblick. „Aber es ist klar, dass wir eine heroische Leistung brauchen.“

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Weltmeister Rogan zu Weltmeister Auböck: "Wünsche dir ein bisschen Arroganz"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.