Die Damen starteten mit Niederlagen in die Beach-EM

Sport

Die Damen-Teams stehen in der nächsten Runde schon unter Druck, die Herren steigen erst am Mittwoch ein.

Die Beach-Volleyball-EM im lettischen Jurmala hat am Dienstag für die österreichischen Damen mit Niederlagen begonnen. Lena Plesiutschnig und die von einer Schulterverletzung genesene Katharina Schützenhöfer unterlagen den Russinnen Xenia Dabischa/Daria Rudych 1:2 (-19,17,-13). Nadine und Teresa Strauss verloren gegen die starken Schweizerinnen Joana Heidrich/Anouk Verge-Depre 0:2 (-14,-18).

Damit müssen beide Duos ihre zweiten Gruppenspiele am Mittwoch gewinnen, um das vorzeitige Aus zu vermeiden. Die vier österreichischen Herrenteams um Clemens Doppler/Alexander Horst steigen erst am zweiten Spieltag ins Geschehen des Turniers ein, das unter strengen Hygienevorschriften mit Zuschauern ausgetragen wird.

Kritik an den Covid-Maßnahmen

„Ich bin einerseits froh, dass wir wieder zum Spielen kommen, noch dazu an einem natürlichen und schönen Strand. Andererseits ist der Covid-Bubble ein Unfug“, meinte Horst und erläuterte: „Wir wurden in den letzten Tagen unzählige Male getestet und müssen überall Masken tragen und Zuseher oder andere Hotelgäste brauchen keine Masken, da frag ich mich manchmal wirklich, wer sich das einfallen lässt.“

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Ilzer vor Sturms Duell mit Rapid: "Es wird brutal schwer"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.