Eine schwere Verletzung schockt die Premier League

Sport

Die Zeugen der Partie Everton – Tottenham schlugen beim Anblick der üblen Verletzung von André Gomes die Hände über dem Kopf zusammen.

Die Partie zwischen dem FC Everton und Tottenham Hotspur in der englischen Premier League wurde von einer schweren Sprunggelenkverletzung des Everton-Profis André Gomes überschattet. Der Portugiese blieb am Sonntagabend nach einem Foul des Koreaners Heung-Min Son mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Rasen liegen und wurde wenig später mit einer Trage aus dem Goodison Park und in ein Krankenhaus gebracht.

Spieler beider Mannschaften und Zuschauer am Spielfeldrand wandten sich beim Anblick der üblen Verletzung schockiert ab und schlugen die Hände über dem Kopf zusammen. Wie der Verein später mitteilte, erlitt der 26-jährige Gomes einen Knöchelbruch. Er soll am Montag operiert werden.

APA/AFP/OLI SCARFF

Heung-Min Son (re.) weinte nach seinem Foul an Gomes.

Son sah für sein Foul in der 79. Minute die Rote Karte. Der Südkoreaner war nach dem unglücklichen Zusammenprall völlig niedergeschlagen und in Tränen aufgelöst. „Es war nicht sein Fehler“, meinte Tottenhams Mittelfeldspieler Dele Alli, der sein Team in der 63. Minute in Führung gebracht hatte. Erst in der achten Minute der Nachspielzeit rettete Cenk Tosun den Gastgebern mit einem Kopfball noch das späte Remis.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.