Nun wartet der Vizeweltmeister

Sport

Am Donnerstag ist Frankreich an Österreich in der Gruppe vorbeigezogen. Und das mehr als verdient. In der Offensive konnte die rot-weiß-rote Auswahl keinen einzigen Torschuss verbuchen. Auf der anderen Seite war es Tormann Patrick Pentz und den vor dem Tor teilsweise stümperhaft agierenden Angreifern des Weltmeisters zu verdanken, nicht mit mehr als zwei Gegentreffern im Gepäck die Heimreise nach Wien angetreten zu haben. „Frankreich hat so gespielt, wie man es von einem Weltmeister erwartet… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Es wird ernst: Kandidaten für Rapid-Präsidium sprechen im Trio vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.