Skispringerin Marita Kramer darf wieder nicht starten

Sport

Der positive Corona-Test der Österreicherin wurde mittlerweile berichtigt. Starterlaubnis erhielt sie trotzdem keine.

Marita Kramer kann auch am Freitag beim Weltcup-Springen im rumänischen Rasnov nicht an den Start gehen.

Obwohl sie am Donnerstag einen (vom Organisationskomitee durchgeführten) negativen PCR-Test über das Covid-19-Virus abgegeben hat, erhielt sie von den rumänischen Gesundheitsbehörden keine Startfreigabe. 

Falsch positives Ergebnis?

Wie mittlerweile bekannt wurde, bekam Kramer zuvor ein positives PCR-Test-Ergebnis in Rumänien ausgestellt, das nun nach mehreren negativen Antigen-Tests sowie dem neuesten, negativen PCR-Test vom Donnerstag, berichtigt werden konnte. 

Weiters wurde ein FIS-Funktionär nach der Ankunft in Rumänien ebenfalls positiv auf das Covid-Virus getestet. Auch bei ihm folgten mehrere negative Antigen-Tests, die am Donnerstag durch den neuesten, negativen PCR-Test bestätigt wurden. 

Marita Kramer wird Rumänien noch am Freitag verlassen und nach Österreich zurückkehren, um sich auf die bevorstehende WM in Oberstdorf vorzubereiten.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Feldhofer über Wirbel beim WAC: "Freuen sollen sie sich nicht"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.