Trauer um Extremsportler: Red-Bull-Athlet tödlich verunglückt

Sport

Der Franzose und „Jetman“ Vincent Reffet starb beim Training in Dubai. Er wurde 36 Jahre alt.

Der französische Extremsportler und Stuntman Vincent Reffet ist tot. Das gab das Unternehmen „Jetman“, für das Reffet arbeitete, am Dienstag bekannt. Der 36-Jährige ist demnach bei einem Trainingsunfall in der Wüste von Dubai tödlich verunglückt.

„Vince war ein talentierter Athlet und ein beliebtes und angesehenes Mitglied unseres Teams“, heißt es in einer Erklärung, „Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie und all denen, die ihn kannten und mit ihm arbeiteten.“

Der Franzose und Red-Bull-Athlet war für seine spektakulären Flüge mit dem Jetpack bekannt. Erst im Februar hatte er einen Weltrekord aufgestellt. Für große Aufmerksamkeit sorgte auch ein Basejump vom Burj Chalifa in Dubai im April 2014, wo er gemeinsam mit Fred Fugen ebenfalls einen Rekord fixierte.

Noch vor drei Wochen hatte er auf seinem Instagram-Account einen Flug in Dubai dokumentiert.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Skistar Mikaela Shiffrin legt eine Wettkampfpause ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.