Bewaffnete stürmen Regierungsgebäude in Mogadischu

Politik

In der somalischen Hauptstadt Mogadischu hat ein Selbstmordattentäter am Sonntag ein mit Sprengstoff beladenes Auto in das Tor eines Regierungsgebäudes gerammt. Anschließend hätten bewaffnete Männer den Sitz der Regionalregierung gestürmt, in der sich unter anderem das Büro des Bürgermeisters von Mogadischu und des Gouverneurs der umliegenden Region Benadir befinde, sagte Polizist Mohamed Dahir der Deutschen Presse-Agentur. Die mutmaßlichen Terroristen hätten um sich geschossen, so Dahir… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Pulverfass Nahost: Was von Blinkens Trip zu erwarten ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.