Bundesverwaltungsgericht bestätigt Suspendierung Pilnaceks

Politik

Am Mittwoch fiel das Urteil des Verwaltungsgerichts in der heiklen Causa.

Wie am Mittwoch bekannt wurde, hat das Bundesverwaltungsgericht die Suspendierung vom ehemals mächtigen Sektionschef Christian Pilnaceks bestätigt.

Das Ministerium hatte Einspruch gegen die Aufhebung der Suspendierung erhoben. Die Chats zwischen Pilnacek und Brandstetter spielten vor Gericht keine Rolle, weil sie nicht Bestandteil des Aktes waren. Im Mittelpunkt der Verhandlung stand hauptsächlich der Vorwurf, ob der Sektionschef die Hausdurchsuchung an Investor Michael Tojner verraten habe oder nicht.

Hier konnte Pilnacek Beweise vorbringen, dass dem nicht so gewesen sei. Wenn der Richter sich von den aktuellen Entwicklungen nicht beeinflussen lässt (was er auch nicht dürfte), dann könnte er möglicherweise die Suspendierung aufheben. 

Mehr dazu in Kürze.

 

 

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Zitate der Woche: ""Es kann getanzt, gefeiert, geheiratet werden." 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.