Norwegischer Arbeitssieg, England unterliegt Dänemark

Sport
FBL-EUR-NATIONS-ENG-DEN

Nations League: Ein Eigentor entscheidet das Duell Norwegen – Nordirland. Lewandowski trifft im Doppelpack für Polen.

So wie Österreich hat sich auch Mitkonkurrent Norwegen am Mittwochabend in der Österreich-Gruppe 1 der Nations League B zum Sieg arbeiten müssen. Dank des 1:0-(0:0)-Erfolgs in Oslo bleiben der diesmal leer ausgegangene Erling Haaland und Co. punktegleich mit Spitzenreiter Österreich, liegen aufgrund des direkt verlorenen Duells aber hinter Rot-Weiß-Rot.

In Oslo dominierten die Gastgeber die Partie von Beginn an mit viel Ballbesitz, taten sich gegen die Fünferkette der Iren lange Zeit aber schwer. Die Erlösung brachte schließlich ein Eigentor von Stuart Dallas (68.) nach einem Eckball. Damit könnte es am 18. November in Wien zum „Finale“ Österreich – Norwegen kommen. Drei Tage davor empfängt die ÖFB-Auswahl noch Schlusslicht Nordirland, Norwegen muss nach Rumänien.

APA/AFP/POOL/DANIEL LEAL-OLIVAS / DANIEL LEAL-OLIVAS

Christian Eriksen (li.) traf für die Dänen. 

Lukaku-Doppelpack

England kassierte überraschend die erste Niederlage in der Nations League. Christian Eriksen besorgte mit einem verwandelten Foulelfmeter (35.) den 1:0-(1:0)-Siegtreffer für die Gäste aus Dänemark. Die Engländer spielten nach Gelb-Rot für Harry Maguire (31.) fast eine Stunde in Unterzahl. Von ihrer Niederlage profitierten auch die Belgier, die nach einem 2:1 (2:1) auf Island dank eines Doppelpacks von Romelu Lukaku (9., 38./Foulelfmeter) an die Tabellenspitze der Gruppe A2 zogen.

Portugal kam auch ohne seinen positiv auf das Coronavirus getesteten Stürmerstar Cristiano Ronaldo zum ungefährdeten 3:0-(2:0)-Erfolg über Schweden. Bernardo Silva (21.) und zweimal Diogo Jota (44., 72.) waren für die Portugiesen erfolgreich. Da sich auch Weltmeister Frankreich dank Treffern von Antoine Griezmann (8.) und Kylian Mbappe (79.) in Kroatien mit einem 2:1 (1:0) schadlos hielt, geht das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Portugiesen und Franzosen (je 10 Punkte) in Gruppe A3 weiter.

  Giro d'Italia: Brite Hart fährt zum Gesamtsieg, Konrad Achter

Lewandowski-Doppelpack

Nicht zu stoppen war erneut Bayern-Goalgetter Robert Lewandowski, der trotz einer leichten Blessur auflief und Polen mit seinen zwei Toren (40., 52.) gegen Bosnien-Herzegowina zum Sieg schoss. Auch Karol Linetty (45.) hatte beim 3:0 (2:0)-Erfolg der Polen getroffen. Damit übernahm das Lewandowski-Team mit sieben Punkten die Tabellenführung in Gruppe A1, da sich Italien (6 Punkte) und die Niederlande (5) nach Toren von Lorenzo Pellegrini (16.) und Donny van de Beek (25.) in Bergamo 1:1 (1:1) trennten.

Zahavi-Triplepack

Nordmazedonien und Georgien wärmten sich in Liga C in Skopje mit einem 1:1 (0:0) gewissermaßen für ihr entscheidendes EM-Quali-Duell auf, beide liegen punktegleich (je 6) an der Spitze von Gruppe C2. Der Sieger der EM-Quali-Play-off-Partie am 12. November in Georgien kommt in Österreichs Endrunden-Gruppe mit den Niederlanden und der Ukraine. Teamchef Willi Ruttensteiner gewann mit Israel in der Slowakei mit 3:2, wobei Eran Zahavi mit einem Triple-Pack (68., 76., 89.) einen 0:2-Rückstand der Gäste in der zweiten Halbzeit noch drehte.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.