Asterix-Schöpfer Albert Uderzo gestorben

Kultur

Niemand hat so schön einen an die Stirn wippenden Finger gezeichnet. Da musste Obelix nicht einmal das berühmte „Die spinnen, die Römer“ in den Mund nehmen, denn die dynamischen Stricherl und das lautmalerische „Tock Tock“ sagten eh schon alles. Albert Uderzo brachte diese unverwechselbare Geste auf Papier – wie so vieles andere aus den Asterix-Comics. Unvergessen die leergeboxten Sandalen, die als einziges Schwerkraft bewahren, wenn Obelix einen Schwinger im Römertrupp austeilt… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.