„Slava Ukraini!“

Kultur

Spannender kann man einen Song Contest in Zeiten wie diesen nicht machen. Denn fast sah es so aus, als ob das Märchen, das so viele erwartet oder zumindest erhofft hatten, doch nicht in Erfüllung gehen würde. „And our twelve Points go to . . . the Ukraine“, hätte es Land für Land heißen sollen im finalen Voting beim 66. ESC. So zumindest hätten sich das viele vorgestellt. Und auch die Buchmacher sahen die ukrainische Band Kalush Orchestra mit ihrer Mischung aus Folklore und Rap klar an der… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Medien

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  "Scheiß-Krieg!": Russische Konzertbesucher sorgen für Aufsehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.