Sohn von Filmstar Hedy Lamarr: Anthony Loder 76-jährig gestorben

Kultur

Schauspieler und Produzent kämpfte viele Jahre für die Anerkennung seiner Mutter als Erfindern und Künstlerin.

Der Produzent und Schauspieler Anthony Loder, der das Erbe seiner Mutter Hedy Lamarr pflegte, ihr eine Biografie gewidmet hat und zuletzt noch die Zusage erleben durfte, dass ihr Ausstellunsgräume in Wien gewidmet werden, ist tot. Er starb 76-jährig, erfuhr der KURIER aus dem Umfeld der Familie. Loder hat viele Jahrzehnte für Anerkennung für seine Mutter gekämpft – und musste jahrelang mit Wien verhandeln, bevor Hedy Lamarr hier ein Ehrengrab zugesprochen wurde.

In den dreißiger Jahren galt sie als schönste Frau der Welt: Die 1914 als Hedwig Eva Maria Kiesler geborene Wienerin Hedy Lamarr. Berühmt für die Nacktszene im Film „Ekstase“ (1933), machte sie als „Hedy Lamarr“ Karriere in Hollywood, wo sie im Jahr 2000 einsam starb. Sie drehte mit u. a. Judy Garland, Peter Lorre, Spencer Tracy oder Clark Gable.

Erst wenige Jahre zuvor war die zweite, unbekannte Seite der stets als erotische Filmdiva beworbenen Schauspielerin bekannt geworden, die Loder auch immer wieder hervorkehrter: Jene der Erfinderin. Zusammen mit dem Komponisten George Antheil hat Lamarr das Frequenzsprungverfahren, das heute als eine Grundlage für die moderne Mobilfunktechnik gilt.

…read more

Source:: Kurier.at – Kultur

      

(Visited 2 times, 1 visits today)
  Otto Schenk steht auch an seinem 93. Geburtstag auf der Bühne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.