Corona: Italien verschärft Restriktionen für Nicht-Geimpfte

Politik

Impfpflicht für Schulpersonal und Polizei wird eingeführt.

Die italienische Regierung von Ministerpräsident Mario Draghi hat am Mittwoch die Corona-Restriktionen für Nicht-Geimpfte drastisch verschärft. Personen, die nicht gegen das Coronavirus geimpft sind, werden von vielen Aktivitäten ausgeschlossen, ging aus einer Kabinettssitzung hervor. Die Maßnahmen werden vorerst vom 6. Dezember bis zum 15. Jänner gelten, könnten dann aber bei Bedarf verlängert werden.

Die sogenannte 3G-Regel wird nun auch für den öffentlichen Nahverkehr und für Hotels gelten. Der „Super Green Pass“, der nur Genesenen und Geimpften ausgestellt wird, wird für die Teilnahme an sozialen, kulturellen und sportlichen Aktivitäten auch in weißen Zonen mit geringem COVID-Risiko gefordert, nicht jedoch für den Zugang zu Arbeitsplätzen.

Das Kabinett dehnte die Impfpflicht auch auf das gesamte Schulpersonal, die Polizei und das Militär aus. Das Gesundheitspersonal, für das zwei Impfungen bereits obligatorisch waren, wird nun eine Auffrischungsimpfung benötigen, wenn es auf seinem Posten bleiben will.

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  "Der Impffortschritt bei Schwangeren stagniert"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.