Deutsche Grüne-Ministerliste: Habeck wird Vizekanzler und Özdemir Landwirtschaftsminister

Politik
Özdemir wurde mitgeteilt, sein Name stehe ganz oben auf der Todesliste

Bei den deutschen Grünen gab es einen Machtkampf um die Ministerposten. Nun scheint sich der ehemalige Parteichef Cem Özdemir als Landwirtschaftsminister durchgesetzt zu haben

Ein  Machtkampf um die Grünen-Ministerposten in der neuen deutschen Bundesregierung ist beendet: Der frühere Parteichef Cem Özdemir hat sich  gegen Fraktionschef Anton Hofreiter durchgesetzt. Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner teilte der Mitgliedschaft am Donnerstagabend das Personaltableau mit.

 

 

APA – Austria Presse Agentur

Cem Özdemir wird Landwirtschaftsminister 

Demnach wird Özdemir, der auch in Österreich aus zahlreichen Talkshows bekannt ist,  Landwirtschafts- und Ernährungsminister werden. Die Parteilinke Steffi Lemke soll Umweltschutzministerin werden und Anne Spiegel aus Rheinland-Pfalz Familienministerin.

Das Auswärtige Amt geht wie erwartet an Co-Parteichefin Annalena Baerbock, Minister für Wirtschaft und Klimaschutz wird Co-Parteichef Robert Habeck.  Habeck, den eine Freundschaft mit Werner Kogler verbindet, soll auch der neue deutsche Vizekanzler werden, obwohl er nicht der Spitzenkandidat der Grünen im Wahlkampf war.

Die bisherige Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth wird Staatsministerin für Kultur und Medien im Kanzleramt.

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Treibhausgas-Emissionen in der EU niedriger als vor der Pandemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.