Pipeline-Lecks waren Sabotage

Politik

Die Lecks an den Gaspipelines Nord Stream 1 und 2 lassen sich auf schwere Sabotage zurückführen. Zu diesem Schluss ist Schwedens Staatsanwaltschaft nach Ermittlungen an den Explosionsorten in der Ostsee gekommen, bei denen auch Sprengstoffspuren entdeckt wurden. Damit bestätigte die Behörde am Freitag den länger im Raum stehenden Verdacht, dass es sich bei den Detonationen um vorsätzlich herbeigeführte Sprengungen handelte. Der Kreml sieht sich durch die Ergebnisse bestätigt… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  US-Militärbericht: China treibt Ausbau von Nukleararsenal voran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.