„Auch geile Mannschaft“: Salzburgs Akteure kontern Rapids CL-Jubel

Sport

„Bullen“-Coach Jaissle und Verteidiger Wöber sagten nach der Aussage von Rapids Knasmüllner dem Vizemeister den Kampf an.

Die neue Saison in der Fußball-Bundesliga wirft auch in Sachen Rivalität ihre Schatten voraus. Nachdem Rapids Christoph Knasmüllner sein Team nach dem 2:1 in der Champions-League-Qualifikation am Dienstagabend als „richtig geile Truppe“ bezeichnet hatte, wurden Salzburgs Akteure am Mittwoch von Journalisten nach ihrer Selbsteinschätzung gefragt. „Wir sind auch ’ne richtig geile Mannschaft – vor allem mit viel Qualität“, antwortete Trainer Matthias Jaissle.

Verteidiger Maximilian Wöber saß am Podium nickend neben seinem Chef und meinte: „Wer die geilere Mannschaft ist, wird man dann am Ende der Saison sehen.“ Grundsätzlich hat der frühere Rapidler Wöber seinen Ex-Klub, Sturm und den LASK – also „die üblichen Verdächtigen“ – als größte Konkurrenten im Titelkampf auf der Rechnung. Am Ende nannte Wöber auch noch die Austria.

„Ich glaube, man darf die Austria auch nicht unterschätzen. Die haben zwar einen Umbruch, aber es wird interessant, wie sich diese Mannschaft entwickelt.“

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Olympia-Ringer Aker Al Obaidi schaffte es bis ins Viertelfinale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.